Herzlich willkommen liebe Erstklässler! 19.08.2021

Am Donnerstag begrüßte Frau Brandhorst unsere Schulanfänger und Ihre Eltern im Forum und gab ihnen Wünsche mit auf den Weg. Die Kinder sollen Spaß in der Schule und Freude am Lernen haben und Freunde in der Schule finden. SIe sollen bei ihren Lehrern und den OGS-Miarbeitern immer ein offenes Ohr finden. Begleitet werden sie dabei von ganz besonderen Schätzen: Ihren Eltern!

Im Anschluss rapten die Schüler der Klasse 2a ihre Begrüßung für die neuen Erstklässler und die 2b hüpfte und tanzte zum singenden Känguru.

Unter dem Motto "wachsen unter Gottes Segen" erzählte Herr Wiesjahn die Geschichte vom kleinen Senfkorn und segnete die Schulanfänger.

Dann ging es für die aufgeregten Schulanfänger mit Frau Rischmüller (Klasse 1a) und Frau Walber (Klasse 1b) endlich in den Klassenraum zu ihrer ersten Schulstunde.

Schön, dass ihr von nun an zur Grundschule Petershagen gehört liebe Erstklässler!

2021 08 19Einschulung

Weitere Fotos folgen.

 

Informationen zum Schulstart am 18. August 2021

Liebe Kinder und Eltern der Grundschule Petershagen,

"das neue Schuljahr 2021/22 wird mit voller Präsenz unter Beibehaltung der strengen Vorgaben für die Hygiene und den Infektionsschutz starten. Das Ziel: Achtsam sein und alles dafür tun, dass Präsenzunterricht stattfindet." (Schulministerium NRW)

Am Mittwoch, dem 18. Agust 2021 starten wir in ein neues Schuljahr. Am ersten Schultag haben alle Schülerinnen und Schüler nach der 4. Stunde Unterrichtsschluss. Die Kinder erhalten an dem Tag ihren Stundenplan und ggf. weitere Informationen von der Klassenleitung. Der Offenen Ganztag beginnt ab dem ersten Tag im Regelbetrieb.

Das Tragen eine medzinischen Maske im Schulgebäude/Unterricht ist Pflicht. Auf dem Schulgelände/Pausen ist die Maskenpflicht weiterhin aufgehoben. Das Betreten des Schulgebäudes ist für Eltern nur nach vorheriger Absprache gestattet. Bitte halten Sie sich auch weiterhin an die AHA - Regeln.

Das Testen der Kinder wird auch weiterhin mit den bekannten "Lolli-Tests" zweimal pro Woche (Mo/Mi Jahrgänge 1 und 2/Di und Do Jahrgänge 3 und 4) durchgeführt. Da wir ab diesem Schuljahr mit einem neuen Labor zusammenarbeiten, bekommt Ihr Kind am ersten Schultag ein neues Einzeltestset (in einem großen DIN-A4 Umschlag) mit nach Hause. Bitte entsorgen Sie das alte Einzelröhrchen aus dem letzten Schuljahr und deponieren Sie den neuen Umschlag sicher zuhause. Das Einzeltestset wird nur im Fall eines positiven Klassenpools benötigt. Zur Erinnerung/Auffrischung informieren Sie sich gerne noch mal unter:

https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

Aktuelle Informationen zur Aufnahme des Schulbetriebs nach den Sommerferien erhalten Sie unter:

https://www.schulministerium.nrw/regelungen-fuer-schulen-ab-dem-18-august-2021

Bei Fragen oder Unsicherheiten melden Sie sich gerne per E-Mail oder telefonisch unter 05707-2027.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern einen guten Start in das neue Schuljahr!

Mit herzlichen Grüßen Katharina Brandhorst und das Team der Grundschule Petershagen

 


Elterninformation Stand 18.06.2021

Liebe Eltern der Grundschule Petershagen,

ab Montag, 21. Juni 2021 gelten die folgenden Regelungen:

  • Auf dem Schulgelände und dem Schulhof entfällt die Maskenpflicht.
  • Im Schulgebäude besteht die Maskenpflicht weiter.
  • Alle weiteren Hygienemaßnahmen wie z.B. Handhygiene und Lüften der Klassenräume gelten weiter,
  • Weiterhin werden alle Schülerinnen und Schüler zweimal pro Woche getestet.

 

Mit freundlichen Grüßen

Hendrik Grunwaldt und das Team der GS Petershagen

 

Elterninformation Stand 21.05.2021

Liebe Eltern der Grundschule Petershagen,

ab Montag, dem 31. Mai 2021, kehren die Grundschulen der Stadt Petershagen bei einer stabilen Inzidenz von unter 100 zu einem durchgängigen und angepassten Präsenzunterricht zurück.

Die bestehenden strikten Hygienevorgaben (insbesondere Masken- und Testpflicht) gelten weiter.

Nähere Informationen erhalten Sie im Laufe der kommenden Woche.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern frohe Pfingsten.

Mit freundlichen Grüßen

Hendrik Grunwaldt und das Team der GS Petershagen

https://www.schulministerium.nrw/startseite/regelungen-fuer-schulen-ab-dem-31-mai-2021

 

Elterninformation Stand 07.05.2021

Liebe Eltern,

aufgrund von Verzögerungen bei der Materiallieferung für die "Lolli-Tests" verschiebt sich der Teststart auf den 17.05.2021.

In der kommenden Woche führen wir weiterhin den bekannten Selbsttest durch

gez..

H.Grunwaldt

-Schulleiter-

 

Elterninformation Stand 05.05.2021

Allgemeine Informationen zum „Lolli-Test“

Liebe Eltern,

direkt nach den Osterferien wurden die Selbsttests der Firma Siemens Healthcare GmbH allen Schulen durch das Land NRW zur Verfügung gestellt, um frühzeitig mögliche Infektionen mit SARS-CoV-2 erkennen zu können und deren Verbreitung zu begrenzen. Dem Ministerium für Schule und Bildung ist bewusst, dass sich diese Tests aufgrund ihrer Handhabung in den Grundschulen und Förderschulen nicht optimal durchführen lassen.

Daher hat das Ministerium parallel zur Beschaffung der aktuell an den Schulen zur Verfügung stehenden Selbsttests, eine altersangemessene, kind- und schulformgerechte Lösung zur Testung auf das Corona-Virus geprüft. Von der Universitätsklinik zu Köln wurde in den vergangenen Monaten ein Testverfahren für den Einsatz für Kinder in größeren Gruppen entwickelt. Dieses Testverfahren steht nun für den Einsatz in den Grund- und Förderschulen bereit.

Das Bundesgesetz zur „Notbremse“ in der Corona-Pandemie vom 22. April 2021 hat als Maßnahme zur Bekämpfung der Pandemie in Schulen u. a. vorgesehen, dass Schülerinnen und Schüler zweimal pro Woche getestet werden. In NRW finden bereits seit Inkrafttreten der 12. April 2021 zwei Tests pro Woche in den Schulen statt.

Die Schülerinnen und Schüler an den Grundschulen und Förderschulen werden daher mit einem „Lolli-Test“, einem einfachen Speicheltest, voraussichtlich ab dem 10. Mai 2021 zweimal pro Woche in ihrer Lerngruppe auf das Corona-Virus getestet. Die Handhabung des Lolli-Tests ist einfach und altersgerecht: Dabei lutschen die Schülerinnen und Schüler 30 Sekunden lang auf einem Abstrichtupfer. Die Abstrichtupfer aller Kinder der Lerngruppe werden in einem Sammelgefäß zusammengeführt und als anonyme Sammelprobe (sog. „Pool“) noch am selben Tag in einem Labor nach der PCR-Methode ausgewertet. Diese Methode sichert ein sehr verlässliches Testergebnis. Zudem kann eine mögliche Infektion bei einem Kind durch einen PCR-Test deutlich früher festgestellt werden als durch einen Schnelltest, sodass auch die Gefahr einer Ansteckung rechtzeitig erkannt wird.

  • Was passiert, wenn eine Pool-Testung negativ ist?

Der im Alltag höchst wahrscheinliche Fall einer negativen Pool-Testung bedeutet, dass kein Kind der getesteten Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall gibt es keine Rückmeldung von Seiten der Schule. Der Wechselunterricht wird in der Ihnen bekannten Form fortgesetzt.

  • Was passiert, wenn eine Pool-Testung positiv ist?

Sollte doch einmal eine positive Pool-Testung auftreten, bedeutet das, dass mindestens eine Person der Pool-Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall erfolgt durch das Labor eine Meldung an die Schule. Die Schule informiert umgehend die Eltern der betroffenen Kinder über die vereinbarten Meldeketten. Aus organisatorischen Gründen kann es allerdings vorkommen, dass die Information erst am darauffolgenden Tag morgens vor Schulbeginn erfolgt. Über das weitere Vorgehen und die nächsten Schritte in diesem Fall werden Sie in einem gesonderten Schreiben von der Schulleitung informiert. Für den Fall einer notwendigen Zweittestung erhält Ihr Kind rein vorsorglich ein separates Testkid für diese Testung zuhause. Dieses Vorgehen stellt sicher, dass sich nicht ein einzelnes Kind in der Gruppe offenbaren muss und somit in seinen Persönlichkeitsrechten geschützt ist.

An dieser Stelle sei deutlich darauf hingewiesen, dass bei auftretenden Schwierigkeiten in der Nachtestung die Eltern verpflichtet sind, auf Haus- oder Kinderärzte zuzugehen, damit diese die dann notwendigen Schritte (u. a. PCR-Test veranlassen, Kontaktpersonen feststellen) einleiten können. Die Teilnahme am Präsenzunterricht oder an Betreuungsangeboten der Schule ist in diesem Fall erst wieder nach Vorlage eines negativen PCR-Tests möglich.

Weitere Informationen zu dem Lolli-Test, u. a. auch Erklärfilme, finden Sie auf den Seiten des Bildungsportals: www.schulministerium.nrw/lolli-tests

Dieser einfach und sehr schnell zu handhabende Test hilft uns allen, das Infektionsgeschehen besser einzudämmen und gleichzeitig Ihnen und Ihren Kindern größtmögliche Sicherheit für das Lernen in der Schule zu geben. Damit verbunden eröffnet sich auch der Weg für die Schülerinnen und Schüler sowie für Sie als Eltern für ein Mehr an Verlässlichkeit und Regelmäßigkeit mit Blick auf den Schulbesuch.

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Hendrik Grunwaldt

Grundschule Petershagen, Schulleitung

Koppelweg 12

32469 Petershagen

Telefon:  05707-2027

E-Mail:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.